Startseite » Allgemein » Lehrkräftefortbildung „Feinguss und 3D-Druck“ im Hause der Tital GmbH in Bestwig

Lehrkräftefortbildung „Feinguss und 3D-Druck“ im Hause der Tital GmbH in Bestwig

Im Rahmen von „3D-Druck in die Schulen“, ein Projekte der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede in Kooperation mit der Firma Alcoa Power and Propulsion Tital GmbH, möchten wir Sie herzlich zur erstmaligen
Lehrkräftefortbildung „Feinguss und 3D-Druck“ im Hause der Tital GmbH in Bestwig einladen.

Die Referenten Rainer Sabisch (APP – Director Global Application Engineering) und Tobias Tacke (Manager Additive Manufacturing Europe) bringen den Teilnehmern die Grundlagen des 3D-Druck nahe und zeigen,wie dieses Thema in der Industrie Anwendung findet.

Zudem erhalten Sie Werksführungen durch die verschiedenen Bereiche der Fertigung und bekommen durch Annika Heller (Personalentwicklung und Ausbildungsleitung) Einblicke in die vor Ort angebotenen Berufsfelder.
Ziel ist es, Ihnen Fachwissen und Praxiskenntnisse zu vermitteln, damit Sie Ihre Schülerinnen und Schülern bei anstehenden Projekten besser begleiten und beraten können. Darüber hinaus können Grundlagen und Kontakte für eine zukünftige Zusammenarbeit geschaffen werden. Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.

Anmeldung zur Fortbildung bis 26. Oktober möglich Download Lehrkräftefortbildung-Feinguss-und-3D-Druck

 

Inhalte und Termine der Schulung:

Feinguss

2. November 2016 von 15:00 – 18:00 Uhr

 

  1. Unternehmensvorstellung
  2. Feinguss von Aluminium, Titan undSuperlegierungen
  3. Kosteneinsparungen durch Feinguss
  4. Werksführung Aluminium
  5. Topologieoptimierung
  6. Produktentwicklung im Feinguss mitdem Rapid-Prototyping-Verfahren

3D-Druck

14. November 2016 von 16:00 – 19:00 Uhr

 

  1. Einführung in den 3D-Druck
  2. Überblick additive Verfahren
  3. Materialien
  4. Einsatzmöglichkeiten
  5. Werksführung Titanguss (inkl. SLA-Fertigung)
  6. Neue Ansätze für eine neue Welt
  7. Berufsbilder vor Ort

Wir bieten Ihnen an, die Schulung bei einem gemeinsamen Abendessen mit den Referenten ausklingen zu lassen und weitere Fragen zu beantworten.
Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 begrenzt.

Anmeldung an Marion Valter per Email  info@zdi-hsk.de