Startseite » Allgemein » Robot-Game in Meschede

Robot-Game in Meschede

Sekundarschule    Meschede wird Austragungsort der Regionalentscheidung des 10. zdi Robot Game am 22. Mai 2015 

Freude am spielerischen Umgang mit Technik, Spaß an Roboter-Kursen, Arbeiten im Team sind zentrale Botschaften der zdi-Roboterwettbewerbe der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation.NRW. Auch 2015 wird Meschede Austragungsort einer Regionalausscheidung des zdi Robot Game. Unter dem Motto „Nachhaltige Lebensmittelproduktion“ werden am 22. Mai 2015 gemischte Schülerteams in den Räumen der Fachhochschule mit ihren selbstgebauten und programmierten Lego-Robotern gegeneinander antreten.

Teilnehmen können gemischte Teams mit mindestens 3 und maximal 10 Schülern im Alter zwischen 10 und 16 Jahren. Jede Schule darf bis zu zwei Teams anmelden. Erstmalig können 2015 auch die Teams teilnehmen, die bereits am Wettbewerb der First Lego League (FLL) teilgenommen haben.

Noch gut in Erinnerung ist den Teilnehmern und Zuschauern der spannende Wettbewerb 2014 rund um das Thema Naturkatastrophen. Da wurden Menschen mit Wasser versorgt, Familien zusammengeführt und Flugzeuge in Bewegung gebracht. Die Schiedsrichter Neil Davie, Sabine Pöhnl und Rainer Michael Schmidt bewerteten die Leistungen der Roboter und vergaben Punkte für alle erfolgreich bewältigten Aufgaben. In einem spannenden Finalkampf setzte sich das Team „The Roadrunners“ aus Paderborn mit seinem Sieg gegen die „Timebreaker“ aus Rietberg durch.

Wir sind gespannt, ob in diesem Jahr einem Team aus dem Hochsauerlandkreis der Sieg gelingt.

Freude am spielerischen Umgang mit Technik, Spaß an Roboter-Kursen, Arbeiten im Team sind zentrale Botschaften der zdi-Roboterwettbewerbe der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation.NRW. Auch 2015 wird Meschede Austragungsort einer Regionalausscheidung des zdi Robot Game. Unter dem Motto „Nachhaltige Lebensmittelproduktion“ werden am 22. Mai 2015 gemischte Schülerteams in den Räumen der Fachhochschule mit ihren selbstgebauten und programmierten Lego-Robotern gegeneinander antreten.

Teilnehmen können gemischte Teams mit mindestens 3 und maximal 10 Schülern im Alter zwischen 10 und 16 Jahren. Jede Schule darf bis zu zwei Teams anmelden. Erstmalig können 2015 auch die Teams teilnehmen, die bereits am Wettbewerb der First Lego League (FLL) teilgenommen haben.

Noch gut in Erinnerung ist den Teilnehmern und Zuschauern der spannende Wettbewerb 2014 rund um das Thema Naturkatastrophen. Da wurden Menschen mit Wasser versorgt, Familien zusammengeführt und Flugzeuge in Bewegung gebracht. Die Schiedsrichter Neil Davie, Sabine Pöhnl und Rainer Michael Schmidt bewerteten die Leistungen der Roboter und vergaben Punkte für alle erfolgreich bewältigten Aufgaben. In einem spannenden Finalkampf setzte sich das Team „The Roadrunners“ aus Paderborn mit seinem Sieg gegen die „Timebreaker“ aus Rietberg durch.

Wir sind gespannt, ob in diesem Jahr einem Team aus dem Hochsauerlandkreis der Sieg gelingt.

Die Ergebnisse aus Meschede 

1. Paderborn, cool.MINT.forscht (Gymnasium Schloss Neuhaus), „The Roadrunners“

2. Rietberg, Städtische Realschule Rietberg, „Timebreaker“

3. Menden, Walburgisgymnasium Menden, „Attraktiv_und_preiswert_Junior_1″

4. Lippstadt, Gymnasium Schloss Overhagen, „GSOBots“

5. Steinheim, Realschule Steinheim, „L.E.G.O-Stein-Heim“

6. Meschede, Gymnasium der Stadt Meschede, „LEGO Creators“

7. Hamm, Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, „Ein-Stein-Roboter-Team“

8. Meschede, Walburga-Hauptschule Meschede, „Meschede united“

9. Olsberg, Städtische Realschule Olsberg, „RO-Bots“

10. Bestwig, Realschule Bestwig, „ROBOFREAKS“

11. Arnsberg, Gymnasium Laurentianum, „Rob, the Robot“

12. Arnsberg, Sekundarschule Alt-Arnsberg, „Die Einsteiger“

13. Sundern, Städt. Gymnasium Sundern, „Leggo Herro“