RobotGame

zdi-Roboterwettbewerb 2021

„Umweltheld*innen – mit Technik für den Umweltschutz“

 

           

Das Jahr 2021 steht unter dem Motto „Umweltheld*innen – Mit Technik für den Umweltschutz“. Damit greift der zdi-Roboterwettbewerb das wichtige und facettenreiche Thema Umweltschutz auf und behandelt in den Aufgaben Aspekte wie Energiespeicherung, Recycling von Kunststoffen, Wasserqualität, Artenvielfalt oder ökologisch nachhaltige Konzepte zur Energieerzeugung.

 

Anmeldung
Die Registrierung als Coach ist über die MINT-Community Plattform über den roten Button “Jetzt Anmelden” bereits jetzt möglich. Alle Registrierungen aus dem letzten Jahr wurde aus Datenschutzgründen gelöscht. Die Meldung der Teams ist seit dem 10.03.2021 um 15:00 Uhr freigeschaltet.

Teilnahmebedingungen
Teilnahmeberechtigt sind Teams aus Schulen in NRW. Teilgenommen werden kann in zwei Kategorien (Robot-Game und Robot-Performance) sowie zwei Altersklassen: Teams Grundschulen und Teams weiterführende Schulen (Sek. I, bei G8 inkl. Jgst.10). Die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie auf der MINT Community Plattform unter Dokumente oder im Direktlink hier.

Vorbereitungsphase
Robot-Game
Wie gewohnt, startet ihr mit einer Anmeldung und erhaltet von der zdi Geschäftsstelle ein Lego-Set für die Aufbauten kostenfrei an die Schuladresse zugestellt. Die Spielfeldmatte für Robot-Game wird wieder eigenständig online z.B. unter https://mydisplays.net/zdi bestellt. Eine pdf-datei des Spielfelds ist ebenfalls über die MINT-Community Plattform zu finden.

Anschließend könnt ihr in der Vorbereitungszeit programmieren sowie euren Roboter konstruieren und versuchen, möglichst viele Aufgaben zu lösen.

Robot-Performance
Bei der Robot-Performance entwickeln die Teams eine eigene Choreographie zu einer spannenden Geschichte zum Wettbewerbsmotto „Umweltheld*innen – mit Technik für den Umweltschutz“. Die Teams für Robot-Performence erhalten von uns ein Spielfeld an ihre Schuladresse zugeschickt. Bei der Bewertung spielen auch Idee, Choreographie und Gestaltung eine wichtige Rolle. Die Kategorie richtet sich insbesondere an Schülerinnen.

Ablauf Wettbewerb
Im Anschluss laden wir euch ein, an einem Hybrid-Wettbewerb teilzunehmen. Der Wettbewerbstag selbst wird an eurer Schule organisiert. Ihr nehmt einfach euren Lauf als unbearbeitetes Video auf und sendet es zur Bewertung an das Schiedsrichterteam. Informationen zum Übertragungstag und wie die Videoaufnahme gestaltet sein muss werden demnächst an dieser Stelle veröffentlicht.

Termine
Die Teilnahme via Videoaufnahme mit Bewertung der Läufe soll Anfang/Mitte Juni stattfinden.

Die einzelnen Termine, Teilnahmebedingungen, Aufgaben, Regelwerk sowie weitere Informationen und Downloads werden in Kürze unter MINT-Community unter Dokumente veröffentlicht. Die Dokumente werden regelmäßig aktualisiert.

 


 

Rückblick auf den zdi-Roboterwettbewerb 2019/20

 

„galaktisch gut“

Vor 50 Jahren landete das erste Mal ein Mensch auf dem Mond. Seither verdankt der Mensch der Raumfahrt viele wichtige Erkenntnisse in der Medizin und innovative Entwicklungen im High-Tech-Bereich. Auch präzise Wettervorhersagen, GPS-Navigation, weltweite TV-Übertragungen, Unterstützung bei logistischen Fragen in Katastrophengebieten, bei einer effizienten Verkehrssteuerung oder beim Monitoring von Umweltschäden sind ohne Raumfahrt- und Satellitentechnik undenkbar.
Diese Vielseitigkeit und Einflussfaktoren auf unseren Lebensalltag spiegeln die Aufgaben des Wettbewerbs rund um das Thema Raumfahrt wider.   

MINT-Team

LEGO Creators

       

 

 

 

 

 

 

 

Am 11. Februar 2020 traten zehn Schülerteams aus dem Hochsauerlandkreis mit ihren Lego-Robotern, beim lokalen Wettbewerb an der Fachhochschule in Meschede, gegeneinander an.

Für den Regionalwettbewerb haben sich die beiden besten Teams des Lokalwettbewerbs, das MINT-Team der Sekundarschule Hundem-Lenne und die Lego Creators vom Gymnasium der Stadt Meschede, qualifiziert.

Der Regionalwettbewerb im Regierungsbezirk Arnsberg wird ebenfalls in  der Fachhochschule SWF in Meschede ausgetragen, die beiden besten Teams qualifizieren sich für das Finale.

Das Finale findet in Mühlheim an der Ruhr stattfinden.

 


 

Rückblick auf den zdi-Roboterwettbewerb 2018/19

 

„Unsere digitale Welt“

Die „digitale Revolution“ verändert alle Lebens- und Wirtschaftsbereiche tiefgreifend. Arbeit und Produktion stehen im Zeitalter einer vernetzten „Industrie 4.0“ vor großen Umbrüchen, in Schulen hält vermehrt der Gebrauch von digitalen Lehrmitteln Einzug und Kommunikation über Smartphones und Soziale Medien ist für „digital natives“ bereits seit geraumer Zeit alltägliche Lebenswirklichkeit. Die Aufgaben des Roboterwettbewerbs werden um die Thematik Digitalisierung aufgebaut sein. Sie sollen für die Frage sensibilisieren, wie die Digitalisierung unsere Welt verändert, was dies für Vorteile oder Herausforderungen mit sich bringt und was dies für unseren Lebensalltag bedeutet.

Am 07. März 2019 traten beim regionalen Wettbewerb an der Fachhochschule in Meschede fünf Schülerteams aus dem Hochsauerlandkreis und angrenzenden Kreisen mit ihren Lego-Robotern gegeneinander an.Für das große Finale am 06. April 2019 in Mülheim an der Ruhr qualifizierten sich die Teams „LEGO Creators“ vom
Gymnasium der Stadt Meschede und „Robogang“ vom ASGSG in Marl.

Hier finden Sie weitere Fotos und die Ergebnisse.

 

Kurzfilm zum Lokalwettbewerb des zdi-Roboterwettbewerbs am 30. November 2018 in Meschede.

Ein Filmteam des Gymnasium der Benediktiner hat – unterstützt durch die Medientrainer Michael Osterhaus und Marius Reichert und das Bürgermedien NRW – das Schulteam der Bennis beim Roboterwettbewerb mit der Kamera begleitet. Zu sehen ist dieser Beitrag zum MINT TV des zdi Netzwerk Bildungsregion HSK bei NRWision

Weitere Informationen finden Sie im zdi-portal unter http://www.zdi-portal.de/wettbewerbe/zdi-roboterwettbewerb/

 


 

Rückblick auf den zdi Roboterwettbewerb 2017

Freude am spielerischen Umgang mit Technik, Spaß an Roboter-Kursen, Arbeiten im Team sind zentrale Botschaften der zdi-Roboterwettbewerbe der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation.NRW. Zehn Schülerteams trafen sich am 24. November 2017 in der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede zum zehnten von insgesamt 15 Regionalausscheidungen des diesjährigen zdi-Roboterwettbewerbs. Unter dem Motto „Mobilität – umweltfreundlich, intelligent und integriert“ sind die Gruppen mit ihren selbstgebauten und programmierten Lego-Robotern gegeneinander angetreten.
Die Teams bewältigten einen Aufgabenparcour rund um das Thema „Intelligente, umweltfreundliche und integrierte Mobilität“. Dabei waren symbolisch auf einer Spielmatte vorgegebene Aufgaben zu lösen, beispielsweise eine Paketlieferung oder der Bau intelligenter Straßenlaternen.

 

Das Team „Eichholz Robots” der Sekundarschule am Eichholz in Arnsberg belegte den ersten Platz. Die glücklichen Sieger fahren zum großen Finale in Mülheim an der Ruhr.

Auf dem Bild sind die stolzen Sieger des Regionalwettbewerbs zu sehen, das Team „Eichholz Robots“.

Hier finden Sie weitere Fotos und die Ergebnisse.